Beispiele aus der Praxis

Mit der Gründung der Regionalen Stiftung im Jahr 2006 hat die LzO eine Basis geschaffen, die es Menschen ermöglicht, stifterisch Gutes zu tun und damit nachhaltige und ganz persönliche Akzente vor Ort zu setzen.

Gesicherte Zukunft für den Naturschutz

1925 gründete sich die Naturschutz- und Forschungsgemeinschaft Mellumrat e. V. Der Verein ist einer der ältesten ehrenamtlich tätigen Naturschutzverbände im Oldenburger Land. Seit damals setzen sich Tausende freiwillige Helfer und Mitarbeiter für die Insel Mellum und andere Naturschutzgebiete in der Region ein. Sie alle leisten Basisarbeit im Naturschutz – insbesondere im Weltnaturerbe Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Ziel des Vereins ist es, durch Schutz und Forschung die Natur und ihre Artenvielfalt zu bewahren.

Irgendwann standen die Mitglieder des Mellumrats jedoch vor der Frage, wie man diese umfangreiche Aufgabe auch zukünftig mit Kontinuität bewältigen kann – unabhängig von Zeitgeist und Krisensituationen. Aus diesem Gedanken heraus entschloss man sich, Anfang 2008 unter dem Dach der Regionalen Stiftung der LzO den Stiftungsfonds „Zukunft Naturschutz – Stiftungsfonds für den Mellumrat e. V.“ zu errichten. Dieser soll die vielschichtigen Arbeiten zum Erhalt der Natur und des Artenschutzes im nordwestdeutschen Küstenraum sichern. Zudem ermöglicht er auch Freiräume für zusätzliche Projekte, wie zum Beispiel das Strandmüll-Monitoring oder die Stärkung des Umweltbewusstseins.

Freunde und Unterstützer des Vereins können diesen Stiftungsfonds für den Mellumrat in Form von Spenden oder Zustiftungen weiter stärken.

Was unsere Stifter sonst noch bewegt

Der Schutz unserer Umwelt ist aber nur eines von vielen Themen, für das sich unsere Stifter engagieren. Daneben existieren zahlreiche weitere Stiftungsfonds mit unterschiedlichsten sozialen, kulturellen, sportlichen oder wissenschaftlichen Schwerpunkten.

Einer davon unterstützt beispielsweise den Verein für sozialpädagogische und lerntherapeutische Hilfen in Vechta. Diese Einrichtung kümmert sich im Rahmen ihrer Kinder- und Jugendhilfe unter anderem um die ambulante Betreuung vor allem sozial schwacher Familien.

Andere Stifter tragen mit ihrem Engagement dazu bei, die vielschichtige Arbeit von Hospiz- sowie Palliativeinrichtungen in unserem Geschäftsgebiet dauerhaft zu sichern, um schwerstkranken Menschen ein Refugium der Geborgenheit mit optimaler gesundheitlicher Versorgung zu ermöglichen.

Die Initiatoren des Stiftungsfonds für den Oldenburger Turnerbund motivierte, das umfangreiche Sportangebot des 1859 in der Stadt Oldenburg gegründeten Vereins zu fördern.

Um den wissenschaftlichen Nachwuchs geht es dem Stifter des „Stiftungsfonds – Forschung und Lehre“, der den Verein der Universitätsgesellschaft Oldenburg unterstützt. Diese Gesellschaft setzt sich unter anderem für die Anschaffung moderner Unterrichtsmittel ein und unterstützt Forschungsprojekte. Darüber hinaus hilft sie bei der Anschubfinanzierung von Professuren und vergibt Stipendien sowie Wissenschaftspreise.